Motorradhelm
Bering Motorradkleidung
Shark Motorradhelm

Unsere Neuzugänge

Die beliebtesten Motorradhelme

-19%
Ursprünglicher Preis war: 179.00€IDM Rabatt Aktueller Preis ist: 144.99€.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 4 - 10 Werktage

Produkt enthält: 1 Stk

-19%
Ursprünglicher Preis war: 399.00€IDM Rabatt Aktueller Preis ist: 323.19€.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 4 - 10 Werktage

Produkt enthält: 1 Stk

-19%
Ursprünglicher Preis war: 329.00€IDM Rabatt Aktueller Preis ist: 266.49€.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 4 - 10 Werktage

Produkt enthält: 1 Stk

-19%
Ursprünglicher Preis war: 649.00€IDM Rabatt Aktueller Preis ist: 525.69€.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 4 - 10 Werktage

Produkt enthält: 1 Stk

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 4 - 10 Werktage

Produkt enthält: 1 Stk

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 4 - 10 Werktage

Produkt enthält: 1 Stk

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 4 - 10 Werktage

Produkt enthält: 1 Stk

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 4 - 10 Werktage

Produkt enthält: 1 Stk

News

Motorradhelm kaufen, Dein Ratgeber

Motorradhelm, warum ein guter unverzichtbar ist

Wenn du leidenschaftlich gerne Motorrad fährst, weißt du, wie wichtig ein guter Motorradhelm ist. Er schützt dich nicht nur bei Unfällen, sondern bietet auch Komfort und Stil. Doch bei der Vielzahl an Motorradhelmen auf dem Markt kann die Auswahl schwierig sein. In diesem Blogbeitrag erfährst du, worauf du beim Kauf eines Motorradhelms achten solltest und welche Helmtypen es gibt.

Die verschiedenen Motorradhelmtypen

Integralhelme

Integralhelme sind die Favoriten vieler Motorradfahrer, weil sie den besten Schutz bieten. Sie umschließen den gesamten Kopf und sind ideal für schnelle Fahrten und Rennstrecken. Achte darauf, dass der Helm fest, aber bequem sitzt und über gute Belüftung sowie ein beschlagfreies Visier verfügt.

Jethelme

Jethelme sind besonders im Stadtverkehr beliebt. Sie sind leicht, bieten eine gute Belüftung und ermöglichen einen einfachen Ein- und Ausstieg. Wichtig ist ein fester Sitz an den Wangen, da die Polsterung mit der Zeit nachgibt. Einige Modelle haben ein integriertes Visier, was besonders für Brillenträger praktisch ist.

Klapphelme

Klapphelme bieten viel Komfort und sind besonders für Brillenträger geeignet. Du kannst deine Brille bequem auflassen, während du den Helm an- oder ausziehst. Achte darauf, dass der Helm bei geschlossener Kinnpartie fest sitzt und nicht wackelt, um optimalen Schutz zu gewährleisten.

Modularhelme

Modularhelme sind flexibel und anpassbar. Die Kinnpartie kann abgenommen werden, ohne den Schutz zu beeinträchtigen. Sie bieten ein erweitertes Blickfeld und sind ideal für lange Touren, da sie eine optimale Sicht ermöglichen.

Crosshelme und Endurohelme

Diese Helme sind für Offroad-Fahrten konzipiert. Crosshelme haben eine hervorragende Belüftung und benötigen eine zusätzliche Crossbrille, da sie kein Visier haben. Endurohelme können sowohl mit Schutzbrille als auch mit Visier getragen werden. Beide Helmtypen sind oft stylisch gestaltet, was viele Fahrer schätzen.

Die richtige Passform

Ein Motorradhelm kann nur dann schützen, wenn er richtig passt. Die Polster sollten an den Wangen und der Stirn gut anliegen. Ein leichter Druck an den Wangen ist normal, da sich die Polster mit der Zeit anpassen. Der Helm sollte sich nicht vom Kopf ziehen lassen, und der Verschluss sowie der Kinnriemen dürfen keinen Druck auf den Kehlkopf oder Unterkiefer ausüben.

Wichtige Eigenschaften der Visiere

Visiere sind essentiell für klare Sicht und Schutz vor äußeren Einflüssen. Sie sollten kratzfest und stabil sein sowie einfach zu schließen. Du kannst zwischen klaren und getönten Visieren wählen. Pinlock-Visiere verhindern durch ihre spezielle Beschichtung das Beschlagen, besonders bei kaltem Wetter.

Reinige und Pflege deinen Motorradhelm

Ein sauberer Helm ist nicht nur hygienisch, sondern auch langlebiger. Nimm die Innenpolster heraus und wasche sie bei 30° Grad in der Waschmaschine oder per Hand. Verwende einen speziellen Helmpolsterreiniger. Reinige auch die Innenseite der Helmschale, da sich dort Bakterien sammeln können. Bei der Visierreinigung solltest du Schmutz einweichen und sanft abwischen, um Kratzer zu vermeiden.

Wann ist es Zeit für einen neuen Motorradhelm?

Nach einem Unfall oder Sturz muss der Helm sofort ersetzt werden, da er seine Schutzfunktion verlieren kann. Auch ohne Unfall sollte ein Helm alle fünf bis sieben Jahre erneuert werden, da das Material mit der Zeit ermüdet und seine Schutzwirkung nachlässt.

Fazit

Ein hochwertiger Motorradhelm ist eine essentielle Investition in deine Sicherheit und deinen Komfort. Nimm dir Zeit für die Auswahl, achte auf die richtige Passform und die gewünschten Funktionen.

Allzeit GUTE FAHRT wünscht das Team von MotoShop-Winkler